NRW LANDESLEISTUNGSTÜTZPUNKT

Landesleistungsstützpunkte (LLStP) sind von Landessportbund NRW und Staatskanzlei NRW gemeinsam anerkannte Trainingseinrichtungen der Landesfachverbände, in denen ein qualitativ hochwertiges vereinsübergreifendes Training für Landeskader im Einzugsgebiet eines leistungsstarken Vereins regelmäßig und dauerhaft stattfindet.

In Nordrhein-Westfalen kooperieren 42 Leistungsstützpunkte der Sportfachverbände mit 54 beteiligten Schulen, den Partnerschulen des Leistungssports und NRW-Sportschulen. Die Landesleistungsstützpunkte sorgen für eine gute sportliche Ausbildung, die Schulen für eine über den normalen Unterricht hinausgehende Betreuung wie Hilfe bei den Hausaufgaben oder Nachholen von versäumtem Unterricht. Termine von Wettkämpfen und Trainingsmaßnahmen, Klassenarbeiten und Prüfungen werden abgesprochen.

Die Fechtabteilung der Turngemeinde Münster wurde im Oktober 2019 vom Landessportbund NRW und dem Westfälischen Fechter-Bund zum NRW Landesleistungsstützpunkt Münsterland berufen. Weitere Träger bzw. Standorte sind unser Kooperationsverein TB Burgsteinfurt als auch Kirchlengern und Bielefeld.

STÜTZPUNKTTRAINING

Das Stützpunkttraining am Standort Münster des LLSTP Münsterland steht allen Landes- und NK1/NK2-Kaderfechtern offen. Nach Rücksprache mit dem Stützpunkttrainer können auch talentierte Fechter ohne Kaderstatus, die Mitglied eines dem WFB angeschlossenen Vereins sind, an den Trainingsmaßnahmen teilnehmen.

Das Ziel ist es Talente aus der Region gezielt an einem zentralen Standort zu fördern. Durch die Zentralisierung sollen die Trainingsbedingungen auf einem höchstmöglichen Niveau sichergestellt werden, so dass Nachwuchsfechtern bis in die Bundeskader gefördert werden können. Ein besonderes Augenmerk wird im Stützpunkttraining auf die individuelle Ausbildung mit Schwerpunkten im technischen, wie im athletischen Bereich gelegt.

Für besonders ambitionierte Fechter werden zusätzlich zum Trainingsbetrieb gezielte Fördertrainingseinheiten, Hausaufgabenunterstützung und medizinische Betreuungsmöglichkeiten angeboten.

TALENTSICHTUNG

Neben den Anfängerkursen und zentralen Sichtungsmaßnahmen erfolgt die Talentsichtung über außerunterrichtliche Schulkooperationen durch Sport-AGs und sog. Talentsichtungsgruppen. Dort erhalten die Teilnehmer eine vielseitige, in Teilen sportartübergreifende, motorische und konditionelle Grundausbildung. Zielsetzung ist es, motorisch und konditionell talentierte  Kinder in das Vereinstraining und somit in ein qualitativ hochwertiges sportartspezifisches Grundlagentraining gemäß der Rahmentrainingskonzeptionen des Fachverbandes zu überführen.

ZENTRALE SICHTUNGSMAßNAHMEN

Aktuell werden keine Maßnahmen angeboten.

INSTITUTIONELLE PARTNER